Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/maze.goes.to.dubh.linn

Gratis bloggen bei
myblog.de





This is.. IRELAAAAAND! (oder Liebe auf die erste Pint)

Kein Witz, das steht hier echt ueberall. Das hier ist mein dritter Tag in Dublin (die Schreibweise in der URL kommt vom gaelischen "dubh linn", was "schwarzes Wasser" oder "black pool" bedeutet, so ist die Stadt hier an ihren Namen gekommen), und ich mag diese Stadt einfach nur.

Erst mal ein bisschen mit Klischees aufraeumen... was haetten wir denn so...  die Iren trinken, singen, sind froehlich und reden gern, sie machen Musik, es gibt mehr Pubs als Kaufhaeuser und mehr Guinness als Wasser, und sie sind generell chaotisch.

Verdammt, das sind groesstenteils nicht nur Klischees. Alkoholiker hab ich noch keine getroffen, und da wir bis jetzt meistens nur in Temple Bar (DEM Ausgehviertel mit einer sogar fuer hier erstaunlichen Kneipendichte) unterwegs waren, weiss ich nicht, wie viel die Iren tatsaechlich trinken... aber dass Guinness genausowenig auf der Karte steht wie bei den Franzosen das Baguette vorm Essen, laesst tief blicken. Aber alles voller buskers (Strassenmusiker) und mit den Dublinern kann man genial viel reden. Total nett, freundlich, fast schon geschwaetzig.. ein lustiges Voelkchen. Ich haett nie gedacht, dass ich das mal sagen wuerde.. aber sogar die Polizei hier ist nett. Die scheuchen die buskers nicht weg, sondern machen Komplimente xD

 

Aber von Anfang an.

 

Samstag, nach einem seltsamen Flug mit Ryanair (zehn Kilo Gepaeck pro Nase, also ein kleiner Koffer.. frag mich, wann die die Sitze rausbauen, um noch mehr Leute verladen zu koennen)  im Dublin Airport angekommen. Dann mit dem Airlink Bus zum Hotel. Mein erster Eindruck von Dublin war: Kohlenarbeitersiedlung. Wir sind durch die Docklands ins Zentrum gefahren - viele viele arme einstoeckige Haeuser aus Ziegeln. Im Stadtzentrum werden sie dann zwei-oder dreistoeckig, und je weiter man nach oben kommt, desto niedriger werden die Stockwerke. Sieht nicht schlecht aus, eigentlich.

Zweiter Eindruck: Zweisprachigkeit. Hier muessen per Gesetz alle Schilder in irischem Gaelisch und in Englisch verfasst sein, und die Ansagen in Bussen etc in beiden Sprachen gemacht werden. Irisch hat keine Aehnlichkeit mit irgendeiner mir bekannten Sprache, ich hab inzwischen drei Woerter gelernt: Polizist/en (garda/i), Gesundheit (slainte) und Schwarzbrennerei (poitien). Das Ganze noch gewuerzt mit jeder Menge accents, die ich hier auf dem PC nicht schreiben kann.. und ich hab keine Ahnung, wie man das Geschriebene ausspricht, aber ich versuchs rauszukriegen. Interessant ist es schon.

 

Naja. Im Guesthouse angekommen (das Zimmer ist erstaunlich klaustrophobisch und auf dem Weg hat es an drei Ecken hintereinander nach Gras gerochen.. *mag*) haben wir uns gleich wieder auf den Weg gemacht, nach Temple Bar, was essen. In einem grossen Pub gelandet, dem Quays. Irisches Essen gegessen (und furchtbar viel davon), dann hat sich meine Mum eine halbe Pint bestellt (wer jetzt noch fragt wovon, der hat nicht ganz verstanden, dass ich in IRLAND bin... Guinness, Leute -.- Irlands schwarze Seele) und ich hab ihr was geklaut.

Wenn ihr mich kennt, dann werdet ihr denken, man hat mir auf den Kopf gehauen, denn.. Ich MAG das Zeug. Sogar sehr sehr sehr gern.. kein Vergleich zu dem Krempel, den der Ire mich letzten Sommer hat probieren lassen. Ich koennte mich dran gewoehnen, jeden Tag eine Pint zu essen und mehr nicht.. bin generell auesserst unhungrig gerade.

In das Zeug reinstarren und sinnieren, oder halb vergessen, was ich denke.. das waers, was ich jetzt braeuchte. Aber ich hab nur noch 2 Euro, und ne Pint kostet fast doppelt so viel.. dammit.

Ich frag mich nur, ob ich anfangen werde Whiskey zu moegen. Dann hat mich das Land hier wirklich gehirngewaschen.

 

So, genug fuer heute. Ich geh mich wieder rumtreiben. Ihr hoert von mir.

1.6.09 22:37
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung